Ein langjähriger Freund von uns freut sich tierisch über sein neues LoftSonic Soundsystem. 

 

6.400 Watt / Über 10.000 Watt Peak Verstärkerleistung, kein Rappeln, keine störenden Geräusche und vor allem:
Exzellenter Klang, keine Lautsprecher und Kabel zu sehen und dass, ohne Komprisse.  

Wir bedanken uns bei JJ für das tolle Projekt und das wunderbare Ergebnis und wünschen ihm vor Allem ganz viele schöne Zeiten mit seiner neuen Wohnwand und unseren Soundsystemen darunter.

1. Bild – Die Vorsatzschale

Die hochwertige Alu-Holz Vorsatzschale, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist, wurde installiert. In Boden und Decke verankert, bietet sie eine perfekte Basis für die Installation unserer performanten Lautsprechersysteme. Kein Rappeln, kein Klappern oder sonstige Nebengräusche sind somit garntiert.

2. Bild – Installation der Vorsatzschalenkomponenten

An den Vorsatzschalenrahmen werden alle Komopnenten montiert. Die Rahmen für Lautsprecher und TV sind bereits maßgeschneidert vorgefertigt.

In diesem Fall ist ebenfalls noch Platz für 2 erstklassige Subwoofer unserer Sub-line 15 Downfire Serie, für den richtigen Bass, der nichts zu wünschen übrig lässt.

Diese Subwoofer strahlen nach unten über den Sockel ab, ohne sichtbare Schallöffnungen.

3. Bild – Installation der Lautsprecher

Die Phaseline Topteile wurden installiert und die Kabel werden unsichtbar in Richtung Zentrum der Wohnwand geführt, wo die 4 zentralen High-Performance DSP-Verstärker ihr zu Hause haben werden.

4. Bild – Abschluss der Trockenbauarbeiten

Die Gipskarton-Platten wurden montiert, verspachtelt, geschliffen und anschließend gestrichen. Die Lautsprecher verschwinden somit völlig unsichtbar in der Wand.

5. Bild – Sub-Line 15 DF verbaut mit Wartungsöffnung

Ein kleiner Einblick in die Installation eines der beiden Doppel-15″ Subwoofer in der Wohnwand. In den Subwoofern sind jeweils 2 Stück 15″ Hochleistungs-Chassis in unserer berühmten Boxer-Anordnung gegenüberliegend verbaut. Die Anordnung sorgt dafür, dass Vibrationen in der Gesamtkonstruktion ein Fremdwort sind und gar nicht erst entstehen können.

6. Bild – Installation des schwenkbaren Racks

Die Echtholzplatte wurde nun auf dem Lowboard montiert, um die Wohnwand stilvoll abzuschließen. In der Mitte sieht man das Rack, das mit einem Schwenkmodul versehen wurde, sodass man auch bequem an Kabel und Hardware heran kommt. So hat man bei der Verkabelung und bei eventuell geplanten Wartungsarbeiten einen großen Vorteil.

7. Bild – das Ergebnis

Die Arbeiten sind abgeschlossen und das Ergebnis ist wieder einmal überragend. Ganz unter dem Motto „Sound Meets Architecture“ fühlen wir uns pudelwohl.

Ein kleine Info am Rande:
Von Vorsatzschale, über Mobiliar, bis hin zur Technik ist alles im Liferumfang enthalten. Feinste Qualität, alles aus einer Hand. 

Und mal ganz ehrlich:
Wer würde hinter diesem Wohnraum-Setup ein so performates Soundsystem erwarten, dass klanglich keine Wünsche übrig lässt?

Liebe Grüße, Ihr LoftSonic Team